Piraten-Planet

18. January 2018

Blog der Berliner Piraten

Protestveranstaltung: „Wir haben es satt“ – immer noch!

Am kommenden Samstag, 20.01.2018, findet wieder die Demonstration „Wir haben es satt“ [1] statt. Ein breites Bündnis geht für die Agrar- und Ernährungwende auf Straße. Landwirtschaft darf nicht zum Spielfeld der Agrarlobby verkommen. Hier müssen wir politisch gegensteuern.
Im dem Wahlprogramm der PIRATEN zur Abgeordnetenhauswahl 2016 [2] finden sich noch sehr viel weitergehenden Forderungen:

  • Massentierhaltung raus aus Berliner Kantinen! Wir setzen uns für eine ökologische Ausgestaltung des Essensangebotes in öffentlichen Einrichtungen ein. Dazu gehört die tägliche Bereitstellung mindestens einer veganen Mahlzeit. Die in diesen Einrichtungen verwendeten Tierprodukte dürfen nicht aus Massentierhaltungsbetrieben stammen und müssen der Bio-Richtlinie [3] entsprechen.
  • Die PIRATEN Berlin fordern, dass auf allen Produkten und Dienstleistungen klar zu erkennen ist, wie viel CO2-Äquivalente zur Herstellung des jeweiligen Produktes oder zur Erbringung der jeweiligen Dienstleistung entlang der Wertschöpfungskette benötigt wurden.
  • Wir PIRATEN setzen uns dafür ein, dass in Berlin mehr Obst und Gemüse dezentral von Einwohner_innen gemeinschaftlich und öffentlich zugänglich angebaut, geerntet und verzehrt werden kann.
  • Wir fordern, dass auf Produkten der Verbrauch von Wasser und Landfläche sowie die Emission von Treibhausgasen entlang der Wertschöpfungskette sichtbar gemacht wird.

Deswegen: Demonstriert mit uns – seid mit uns laut und bunt!

Was? Demo „Wir haben es satt“
Wann und wo? Treffpunkt 11 Uhr am Hauptbahnhof (Washingtonplatz).
11:30 Uhr Start des Umzugs
12.30 Uhr Kochtopf-Konzert am Wirtschaftsministerium
13:30 Uhr Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor

Quellen:
[1] https://www.wir-haben-es-satt.de/informieren/aufruf/
[2] http://berlin.piratenpartei.de/wahlprogramm-2016/#Umwelt
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Bio-Siegel

by Gabriele Biwanke-Wenzel at 18. January 2018 05:36 PM