Piraten-Planet

26. April 2017

Musikdieb.de

Linkübersicht

Schweiz: Ist bald Schluss mit Surfen im Café? #NetzDG und #DSGVO – droht der Meinungsfreiheit in Deutschland ein “perfekter Sturm”? Die Piraterie der Urheberrechtsabgaben in Griechenland EuGH-Urteil zu illegalem Streaming

by Musikdieb at 26. April 2017 04:48 PM

Piraten Offenburg

Einladung zur Aufstellungsversammlung Wahlkreis Biberach

Der Vorstand des Landesverbandes Baden-Württemberg der Piratenpartei Deutschland lädt hiermit zur Aufstellungsversammlung des Kreiswahlvorschlages („Direktkandidat“) für den Wahlkreis 292 (Biberach) zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages ein.

Die Versammlung findet am Donnerstag, 11. Mai 2017 um 20 Uhr statt.
Die Akkreditierung beginnt ab 19:45 Uhr.

Veranstaltungsort:
Gaststätte Leo-Warthausen-Kultkneipe
Biberacher Straße 26, 88447 Warthausen

Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung, Organisatorisches
2. Wahl der Versammlungsämter
3. Hinweise des Versammlungsleiters
4. Beschluss der Tages- und Geschäftsordnung
5. Aufruf zur Einreichung von Wahlvorschlägen
6. Vorstellung der Bewerber und ihrer Programme
7. Wahl des Wahlkreisbewerbers
8. Wahl einer Vertrauensperson und ggf. eines Stellvertreters

Die Versammlung wird voraussichtlich etwa eine Stunde dauern.

Achtung: Zur Feststellung der Stimmberechtigung ist die Vorlage eines Personalausweises oder eines Reisepasses mit Meldebescheinigung unbedingt erforderlich!

Es müssen mindestens 3 Mitglieder aus dem Wahlkreis Biberach bei der Aufstellungsversammlung anwesend sein, damit die Wahl rechtsgültig ist.

Bitte trag Dich ins Piratenpad ein, ob Du kommen kannst und falls Du eine Mitfahrgelegenheit benötigst, um zu kommen.

Weitere wichtige Informationen für Bewerber, wie beispielsweise welche vollständig ausgefüllten Formulare (amtliche Wählbarkeitsbestätigung) jeder Bewerber zwingend an der Versammlung vorlegen muss, sind hinterlegt unter: https://wiki.piratenpartei.de/BW:Bundestagswahl_2017

Wir freuen uns schon, Dich auf der Aufstellungsversammlung begrüßen zu dürfen und sind bei Rückfragen natürlich jederzeit gerne für Dich da! Am Besten kontaktierst du uns unter mitglieder@piratenpartei-bw.de.

Gäste und Presse sind herzlich willkommen.

by Martin Stoppler at 26. April 2017 06:24 AM

24. April 2017

Blog der Berliner Piraten

W-20 oder G-20, Buchstaben-Bingo?

Vom 24.-26 April werden in Berlin ca 80 Frauen aus allen G-20 Staaten zu einem eigenen Gipfel zusammenkommen. [1][2]

Die W20 gibt es noch nicht so lange. Das erste Treffen dieser Art fand 2015 in der Türkei statt, ein Jahr später traf Frau sich in China. Schwerpunkt der W20 ist die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an Wirtschaft und Gesellschaft, hier besonders in den Bereichen Arbeitsmarkt, finanzielle Inklusion und Digitalisierung.

Das vielleicht wichtigste Thema ist die Digitalisierung und die Teilhabe von Frauen an den damit einhergehenden Veränderungsprozessen. Entgegen häufiger Annahme ist es aber nicht so, dass „typische“ Frauenjobs künftig wegfallen. Geht man davon aus, dass diese sich häufig im Bereich der ortsnahen Dienstleistung befinden Lehrerin, Erzieherin, Verkäuferin – muss es hier vor allem darum gehen, diese Tätigkeiten finanziell aufzuwerten.

In Forschung und Lehre sind dagegen noch immer zu wenige Frauen anzutreffen. Dr. Franz-Josef Schmitt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der TU Berlin und politischer Geschäftsführer der PIRATEN Berlin, kommentiert:

 „Weltweit wird mindestens 60 Millionen Mädchen ihr  Recht auf Bildung verweigert und in 155 Ländern gelten Gesetze, die Frauen nicht so behandeln wie Männer. So gehen zum Beispiel in Nigeria Mädchen 16 Monate kürzer zur Schule als Jungen. Dagegen muss die Weltgemeinschaft etwas unternehmen. Stellt dies doch vielleicht die übelste und flächendeckendste Form der Diskriminierung überhaupt dar.“

[3][4]. Schmitt fährt fort: „Auch in Deutschland gibt es noch viel zu tun. Im akademischen Mittelbau an Universitäten in Deutschland sind 74 % der Frauen und 71 % der Männer kinderlos. Während Männer nach dem Verlassen der Uni dann oft mit 40+ noch Kinder kriegen, bleiben hier überdurchschnittlich viele Frauen kinderlos. Eine negative Begleiterscheinung der harten Karriereplanung in der Wissenschaft. Dies ist nur ein Beispiel, wo auch gerade Deutschland noch Hausaufgaben zu erledigen hat.“ [5]

Quellen:

by Gabriele Biwanke-Wenzel at 24. April 2017 01:15 PM

23. April 2017

Pirat Aleks A.

Interessante Links und Nachrichten 18.04.2017ff

by Aleks A at 23. April 2017 06:30 PM